Radurlaub entlang der Adria Küste

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
16. September 2014 um 09:14 Uhr

radfahrer urlaub adria küsteAuthor HelgeAltehrwürdige Metropolen, lebhafte Touristenhochburgen, salzige Lagunen und ein herrlicher Seeblick – all jene Komponenten machen einen Radfahrer Urlaub Adria Küste zum Highlight. Galt Italien noch vor einigen Jahren als radfahrerische Diaspora, gleiten die Freizeitsportler heute auf vielen, eigens für sie errichteten Radwegen dahin.


 

Radfahrer Urlaub Adria Kueste: Durch die Lagune von Venedig

In und um die „Durchlauchtigste“, so der Beiname Venedigs führen Tagesausflüge zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Region. Das Städtchen Rosolina liegt nördlich des Po-Deltas. Unweit des Stadtkerns windet sich eine neun Kilometer lange, beschauliche Etappe durch die Lagunenlandschaft.

  • Seevögel setzen zum Landeanflug an
  • Graureiher staksen durch die seichten Wässer
  • draußen auf dem offenen Meer ziehen riesige Fährschiffe vorüber.

Wer ihnen folgt kommt nach weiteren 41 Kilometern in Venedig an. Die Altstadt der wahrscheinlich schönsten Metropole der Adria Küste ist zwar nicht besonders fahrradkompatibel, dafür startet am gegenüberliegenden Kai von Jesolo eine der zauberhaftesten Fahrradtouren Italien.

Entlang der goldenen Strände verläuft die Strecke nach Aquileia. Höhepunkt der mittelalterlichen Metropole ist die Basilika. Die Mosaike auf dem Boden des Gotteshauses stammen teilweise aus dem 3. Jahrhundert. Als eines der ältesten frühchristlichen Kunstwerke stellen sie Jesus mehrfach als „Menschenfischer“ da. Die römische Villa, die sie vormals zierten ist heute nur mehr in ihren Grundrissen zu erkennen.

Video: Sehnsuchtsorte an der Adria

Fahrradtouren Italien: Zwischen Venedig und Triest

Zwischen den beiden oberitalienischen Metropolen schlängeln sich Radwege entlang der Adria Küste, die durch Weinberge und verschlafene Dörfer führen. Rücken die Julischen Alpen näher, steigt das Relief leicht an und bietet die Option, für eine Tagesetappe in die Berge zu entschwinden.

Der wild-herbe Canal del Ferro ganz im Norden Friauls meint ein Naturparadies und verzaubert mit den türkisfarbenen, eiskalten Wässern des Fella-Flusses. Anschließend verlockt Triest zu einem Besuch. Bei einem Radfahrer Urlaub Adria Küste nähern sich Reisende der Metropole durch eine üppig bewachsene Hügellandschaft.

radfahrer urlaub adria küsteGenussvoll sind vor allem jene Momente, in denen sich unterhalb der Strecke der Golf von Triest auf tut und bis nach Istrien blicken lässt.

Wer schlussendlich auf der zentralen Piazza dell’Unità d’Italia vom Fahrrad absteigt, wird sich an der baulichen Schönheit Triests kaum sattsehen können.

Unmittelbar an der Adria Küste gelegen, gehört die Piazza zu den spektakulärsten und anheimelnsten Plätzen Südeuropas. Sich nach den anstrengenden Kilometern in einem Straßencafé niederlassen und dem geschäftigen Treiben folgen: Triest beschert Erholung pur.

Baden, radeln, Natur bestaunen – Radfahrer Urlaub Adria Kueste

Im Po-Delta steht Vielfalt auf der Tagesordnung. Verschlungene Pfade geleiten bei einem Radfahrer Urlaub Adria Küste bis nach Cervia. Die malerische Stadt am Meer wartet mit einem riesigen Pinienwäldchen auf, das ideal für schattige Touren geeignet ist. Über die vielen Holzbrücken im Po-Delta rattern, tierische Bekanntschaften mit Schildkröten und Fischadlern machen und sich gemächlich auf die Strände Cervias zu bewegen – für Genießer ein unvergessliches Unterfangen.

In Cervia wurde vormals Salz abgebaut und so kann bei der Etappe durch den Hafen ein Meersalzwerk bestaunt werden. In den Lagunen tummeln sich gerade im Frühjahr tausende Zugvögel. Südlich der Stadt begrüßt Rimini seine Besucher. Hier wurde das La Dolce Vita erfunden und feinsandige, breite Buchten verheißen Entschleunigung. Das Fahrrad im Schatten eines Strandlokals geparkt, lassen sich nach den schweißtreibenden letzten Kilometern erfrischende Impressionen in der Adria sammeln.

Reiseratgeber

Zu empfehlen

Ein weiterer Abstecher ins Hinterland wird Radfahrer entzücken: Der Zwergstaat San Marino befindet sich nur wenige Kilometer von Rimini entfernt und thront auf einem weitum sichtbaren Hügel. Steile Straßen und kopfsteingepflasterte Gassen fordern vor allem Bergradler heraus!

Titelbild: LianeM – Fotolia.de
Bildquelle: anshar – Shutterstock.com

Weitere spannende Reiseberichte:

The following two tabs change content below.