Party, Paella und Traumstrände: Mein Urlaub auf Ibiza

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
13. Dezember 2013 um 16:55 Uhr

Nachtleben auf der BaleareninselAutorin ElisaIbiza: Hippiemärkte, Traumstrände, Party, gutes Essen, tolle Locations, spektakuläre Sonnenuntergänge, schöne Naturlandschaften – alles typisch für die Baleareninsel. Davon wollte ich mich persönlich überzeugen und wählte es als Reisezeit für meinen Urlaub Ende Mai aus.

Es geht los: Das Reisefieber hat mich gepackt

Nach gerade einmal knapp 3 Stunden Flugzeit habe ich mein Ziel Ibiza schon erreicht. Der Flughafen liegt ungefähr 7 km von der Hauptstadt Ibiza-Stadt entfernt.

Ich habe mir von Deutschland aus einen Mietwagen organisiert und fahre ganz entspannt zu meiner Unterkunft. In der Hauptsaison empfiehlt es sich, rechtzeitig von Deutschland aus einen Mietwagen zu reservieren. Ansonsten kann es schon mal zu Engpässen kommen.

Ibiza-Stadt: Ein Muss für jeden Besucher

Die Stadt wird ihrem Ruf gerecht und enttäuscht mich in keinster Weise. Kein Wunder, dass der internationale Jet-Set ständig hier anzutreffen ist. Ich schaue mir die Altstadt Dalt Vila an. Nach einem guten Mittagessen in einem der romantischen Restaurants schlendere ich gemütlich zum Jachthafen Marina Botafoch.

Hier liegen im Sommer Superjachten vor Anker. Nicht umsonst ist die Inselhauptstadt ein beliebtes Ziel für anspruchsvolle Urlauber. Die tolle Atmosphäre nimmt auch mich gleich gefangen.

Wunderschöne Plätze, die spanische Architektur, die ausgefallenen Cafés und stilvollen Restaurants ergeben zusammen mit den kunterbunten Märkten und den interessanten Menschen eine wunderbare Mischung. Übertroffen wird das Ganze noch durch die wunderschönen Strände, die quasi vor der Haustür liegen.

Nightlife: Für jeden Geschmack das Richtige

Es stimmt: Ibiza ist die Partyhauptstadt der Welt. Auf der drittgrößten Insel der Balearen hinter Mallorca und Menorca gibt es wirklich für jeden Geschmack den richtigen Club. Wenn die Sonne untergeht, fängt der Partyspaß erst richtig an und geht oft bis in die frühen Morgenstunden.

Im alten Hafenviertel ist extrem viel los – für Clubber das wahrhafte Paradies. Die Clubs machen Werbung für Partys, indem sie schöne und schräge Tänzer in den engen Gassen auftreten lassen. Da gibt es bizarre Kostüme und Stelzenläufer zu bestaunen, um nur einige der Aktionen zu benennen.

Einziger Wermutstropfen sind die Preise: Ein Bier kostet oftmals 5 Euro und mehr. Cocktails gibt es dagegen ab 10 Euro. Shoppen geht im alten Hafenviertel bis spätabends. Vor allem die Stände des Hippiemarktes, der jeden Abend stattfindet, haben es mir angetan. Chillen, shoppen, feiern: Eine tolle Kombination.

Ibiza-Urlaub hält, was er verspricht

Die Hippiemärkte, das Partyleben, die schönen Strände und die wunderbare Landschaft: Alles, was ich mir für meinen Urlaub hier gewünscht hatte, wurde wahr. Ich kann einen Besuch der Insel wärmstens empfehlen und war bestimmt nicht das letzte Mal dort.

Bildquelle: © lunamarina – Fotolia.com

The following two tabs change content below.