Jugendherbergen in Italien: Meine Rundreise mit gutem Wein und leckerer Pasta

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
1. September 2015 um 08:00 Uhr

PastaAutor Elisa W.Ganz gleich, ob im nördlichen oder im südlichen Teil des Landes – Italien hat in kulinarischer Hinsicht eine Menge zu bieten, sodass es sich in jedem Fall lohnt, vor Ort ein paar schöne Urlaubstage zu verbringen und im Zuge dessen die gastronomische Vielfalt kennen und lieben zu lernen. Antipasti, Pesto, Pizza und Co. – all das und vieles mehr kann der „genusssüchtige“ Urlauber nach Herzenslust für sich entdecken, wenn er Jugendherbergen in Italien bucht und von hier aus seine kulinarischen Wege geht. Da kommt garantiert jeder schnell auf den Geschmack.

Ein Tröpfchen in Ehren…

Italien zeichnet sich vor allem auch durch seine hervorragenden Weine und Weinspezialitäten aus. So umfasst die gesamte Weinanbaufläche des Landes sage und schreibe mehr als eine Million Hektar, sodass die Italiener die Deutschen in dieser Hinsicht um ein Vielfaches übertrumpfen. Durch die einzigartigen klimatischen Gegebenheiten werden die italienischen Weine – übrigens über 40 Millionen Hektoliter pro Jahr – in besonderer Weise geprägt.

So liegt es nahe, zum Beispiel in den Abruzzen, in der Region Emilia Romagna, in der Lombardei, in Piemont oder auf Sizilien Urlaub zu machen, um vor Ort in den Genuss der wirklich hervorragenden, hochwertigen Weine zu kommen. Zahlreiche Jugendherbergen, aber auch preiswerte Weingüter sind jeweils vor Ort zu finden, wobei hier Gastfreundlichkeit und Geselligkeit stets großgeschrieben werden.

Video: Die Hauptstadt der Pizza:Neapel

Weit mehr als nur Pizza

Küste ItaliensItalien gilt als das Land der Pizza. Kein Wunder, denn die erlesenen Pizza-Kreationen in ihren mannigfaltigen Ausführungen und Geschmacksrichtungen entführen den anspruchsvollen Genießer immer wieder in den siebten kulinarischen Himmel. Gerade auch Piemont mit den wundervollen hügeligen Regionen ist bekannt für die gehaltvolle, rustikale Küche, und es empfiehlt sich unbedingt, auch hier die einladenden Jugendherbergen in Italien in Augenschein zu nehmen.

Oliven, Tomaten und viele weitere Gemüse- und Obstsorten warten im schönen Italien buchstäblich darauf, von anspruchsvollen Gourmets entdeckt und für gut befunden zu werden. So erfreuen sich unter anderem auch die speziell konzeptionierten Genießerreisen nach Italien einer wachsenden Beliebtheit. Im Zuge dessen haben die Teilnehmer die Möglichkeit, zum Beispiel Barolo, Langhe, Casteggio, Chambave oder auch Bozen, Bardolino oder Ovada zu „erfahren“.

Jugendherbergen in Italien besuchen und genießen

Das Interessante an Italien ist das umfassende und sehr facettenreiche Gastronomieangebot: Hotels sind hier in unterschiedlichen Preisklassen zu finden, aber im Unterschied dazu sind Jugendherbergen vor Ort meist noch viel preiswerter zu haben. So bieten die Betreiber nicht nur ein sehr familiäres Ambiente und einen individuellen Service, sondern die Gäste haben darüber hinaus nach Lust und Laune die Möglichkeit, an organisierten Herbergsevents teilzunehmen. Wer mag, meldet sich zum Beispiel für Ausflüge in die weite Welt der Gastronomie der jeweiligen Region an.

Reiseratgeber
Wem hingegen eher danach ist, diese in Eigenregie zu erkunden, der hat selbstverständlich auch dafür unendlich viele Möglichkeiten. Ein echtes Highlight sind übrigens die geführten Weinbergtouren, bei denen Weinproben in freier Natur in Verbindung mit selbst gemachten Snacks, wie zum Beispiel Brote, Öle, Antipasti etc. den Teilnehmern gereicht werden. Schon für kleines Geld kann jeder Herbergsgast an diesen Kulinarik-Events teilnehmen – und sodann mit allen Sinnen genießen, was Italien zu bieten hat.

Geschmackvolle Reisen durch Italien

Wer im Land von „Pizza und Pasta“ Urlaub machen und dabei Geld sparen will, der ist gut beraten, sich für Jugendherbergen in Italien zu entscheiden. Denn die zeichnen sich durch ein attraktives Preis-Leistungsangebot aus und sie punkten überdies durch attraktive gastronomische bzw. kulinarische Angebote.

Auch spannend: Paris – Oui, oui: Meine Tipps für den Sommertrip in die Stadt der Liebe
Bildquelle: ©iStock.com/Piotr Krześlak, ©iStock.com/bluejayphoto

The following two tabs change content below.