Reisebericht: einmal Sauerland bitte [von Sarah]

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 3,00 out of 5)
Loading...
18. März 2013 um 14:38 Uhr

Autor Sarah A.Das Sauerland hält besonders für ruhesuchende Menschen eine Vielzahl an Erholungsmöglichkeiten bereitDas Sauerland ist trotz seines Namens alles andere als „sauer“. Dennoch wird es als Urlaubsziel häufig unterschätzt. Anders sehen das zum Beispiel unsere Nachbarn, die Holländer. Denn diese begeben sich seit Jahren immer wieder auf Reisen ins Sauerland. Nicht grundlos, denn die hübsche Mittelgebirgsregion im Herzen von Westfalen hat in jeder Jahreszeit einiges zu bieten.

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – Abwechslung pur

Was mir persönlich am besten am Sauerland gefällt, ist die große Abwechslung, die die Region ihren Gästen anbietet. Im Sommer lockt hier beispielsweise der Biggesee nach Attendorn, der durch künstlich aber liebevoll angelegte Sandstrände – inklusive Strandbars, Lagerfeuerabenden und Beachvolleyball-Turnieren – südländisches Flair bringt. Etwas entspannter wird es auf hoher See, etwa durch die Möglichkeit das eigene Segelboot zu Wasser zu lassen oder durch eine Tour mittels Mietboot, Tretboot oder Kleinkreuzfahrtschiff.

Des Weiteren findet sich in Iserlohn das Seilerseebad für Groß und Klein, das zwar überschaubar, aber durchaus oho ist. Die Attahöhle in Attendorn gilt als Königin unter den Tropfsteinhöhlen und kann zu jeder Jahreszeit besucht werden. Gerade bei Kindern kommen die verwinkelten Gänge unter der Erde, in denen es überall absurde und beeindruckende Tropfsteingebilde zu sehen gibt, sehr gut an. Meine kleine Nichte schwärmt heute noch vom „Engel“ – einem Gebilde, welches durch seine Form starke Ähnlichkeit zu einem Himmelsboten hat.

Im Frühling und im Herbst ist es im Sauerland etwas nasskalter und manchmal auch stark verregnet. Der Herbst ist hier noch stärker betroffen als der Frühling, weshalb man sich bei Reisen unbedingt auf Regen, Schneeregen oder gar Schnee gefasst machen sollte. Zweimal haben wir Ostern dort tatsächlich bei Tiefschnee gefeiert. Wem das nicht zusagt, sollte sich in diesen Jahreszeiten lieber an eine andere Region halten.

Das Sauerland, das Wintersportparadies?

Last but not least ist es aber auch der Schnee, der den Winter im Sauerland zu etwas Besonderem macht. Hier liegen nicht selten mehrere Meter strahlend weißer Neuschnee, was Weihnachten und Neujahr im Sauerland ganz sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Die schönsten Ski- und Wintersporthänge finden sich im Sauerland übrigens in Neuastenberg, Altastenberg und Winterberg. Dort gibt es natürlich auch zahlreiche Wintersportangebote, an denen man sich mit der ganzen Familie versuchen kann – Rodeln, Snowglinding und mehr. In Neuastenberg findet sich zudem ein Wintersportmuseum, in dem man die verrücktesten, beeindruckendsten und teilweise auch ältesten Schneesportutensilien bestaunen kann.

Entspannung und Erlebnis ja, Party nein

Das Sauerland ist das richtige Reiseziel für alle diejenigen, die einen entspannten aber erlebnisreichen Urlaub suchen. Allerdings ist das Sauerland, auch wenn es hier gerade in den größeren Städten zahlreiche Ausnahmen gibt, weniger für partysuchende Reisegruppen als für Familien und ruhesuchende Menschen geeignet.

Bildquelle: LianeM – Fotolia