Mauritius: Mein Aktivurlaub auf der Trauminsel

12. Dezember 2013 um 13:54 Uhr

Mauritius: Mehr als nur StrandparadiesAutor HannahMauritius stand schon immer ganz oben auf meiner Liste, wenn ich an einen Traumurlaub dachte. Allerdings ist mir ein Aktivurlaub viel lieber, als nur am schneeweißen Strand zu liegen – und in dieser Hinsicht hat die Trauminsel erstaunlich viel zu bieten.

Aktivurlauber kommen voll auf ihre Kosten

Dass der Wassersport auf der Insel im Indischen Ozean groß geschrieben wird, wundert kaum einen. Allerdings bieten sich hier noch viele andere Möglichkeiten als Schnorcheln oder Riff-Tauchen, denn es gibt Radtouren, Klettertouren oder auch Erkundungsfahrten mit dem Motorrad über die Insel.

Da ich meine Wanderstiefel eingepackt hatte, bekam ich einiges der vielfältigen Flora und Fauna zu sehen. Ein Spaß der besonderen Art ist der jährliche Dodo-Lauf für Trailrunner, den ich mir auch gegönnt habe. Der Dodo, ein flugunfähiger, träger und ausgestorbener Vogel, ist der Nationalvogel der Insel und viele Einheimische fühlen sich mit ihm besonders verbunden.

Darum bietet der Veranstalter des spaßigen Events auch drei Strecken an, für körperlich fitte Teilnehmer, für weniger sportliche Mitmacher wie mich und eine einfache Strecke für Familien und gering ambitionierte Läufer.

Mauritius bietet viele Sportarten an

Obgleich die weißen Strände mit den sacht im Seewind wiegenden Palmen einfach ein Traum sind, kann einem das Paradies auch schnell langweilig vorkommen. Da empfiehlt sich das reichhaltige Sportangebot auf der Insel, die dank ihres milden Klimas ideal für einen Aktivurlaub ist.

So können Klettertouren im Gebirge mit einheimischen Führern gebucht werden. Ich habe mich dagegen für eine Rundreise mit dem Motorrad entschieden und es aufgrund der herrlichen Landschaft komplett genossen. Ein Bekannter aus dem Hotel hat mich einen Tag zum Golf eingeladen und ich habe mich einmal sogar ans Kite-Surfen gewagt, obgleich ich da zuvor etwas skeptisch war.

Wer nur tauchen geht, hat selber schuld

Viele der anderen Gäste sind hauptsächlich wegen der vielen Wassersportarten auf die Insel gekommen, doch da hat Mauritius eindeutig mehr zu bieten. Das Segelrevier um die Insel herum ist allerdings auch für weniger erfahrene Segler interessant, wenn sie in einer Segelcrew mitmachen.

Ich aber habe mir einen geheimen Traum erfüllt und bin auf einem Pferd an einem der weißen Strände geritten, wobei ich auch ins Meer geritten bin. Ein herrliches Erlebnis und ich kann jedem Besucher nur empfehlen, einmal mal die Leute vor Ort zu fragen, ob ein bestimmter Sport möglich ist. Sie helfen einem gern weiter.

Sport am Sandstrand

Mauritius ist eine Trauminsel für alle Wassersportler und Erholungssuchende. Aber auch Aktivurlauber wie ich kommen hier voll auf ihre Kosten, denn es praktisch für jeden Geschmack etwas Ausgleich zum Faulenzen am Strand zu finden. Ich fand es beeindruckend, wie freundlich die Insulaner sind, um einem einen Wunsch zu erfüllen. Beim nächsten Aktivurlaub fällt mir diese Trauminsel in Afrika ganz bestimmt wieder ein.

Bildquelle: © davis – Fotolia.com

The following two tabs change content below.