Meine Rundreise in Kroatien – Land und Leute kennenlernen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
4. Februar 2014 um 11:52 Uhr

KroatienAutorin HannahKroatien ist mehr als nur Sonne, Adria und Kieselstrand. Ich möchte gerne die Seele dieses faszinierenden Landes kennenlernen und unternehme deshalb eine Rundreise durch die verschiedenen Regionen – Dalmatien, Istrien, Slawonien und Zentralkroatien stellen mich in Puncto Sehenswürdigkeiten vor die Qual der Wahl.

Zwischen Umag und Krk – herrliches Istrien

Ich habe mir vorgenommen, jenes Kroatien abseits ausgetretener Touristenpfade zu erkunden. In Istrien fällt mir das allerdings schwer. Nicht dass es hier keine ruhigen, naturbelassenen Ecken geben würden, nein, aber die Ausflugsziele sind einfach zu schön. In Pula stehe ich in einer sich langsam vorwärts bewegenden Menschenschlange und warte auf Einlass ins Amphitheater.

Über 23.000 Zuschauer fanden hier einmal Platz, um dem grausamen Prinzip „Brot und Spiele“ zu folgen. Etwas nördlich davon steuere ich auf Rovinj zu. Die Kirche Sveta Eufemija liegt auf einem Hügel und in den Gassen zu ihren Füßen schlendere ich an venezianischen Adelspalästen vorbei. Venedig herrschte früher über ganz Istrien.

Es ist gerade Erntezeit und so biegen sich die Marktstände unter der Last der Weintrauben und Wassermelonen. Ich hüpfe auf ein Schiff, um den Nationalpark Brijuni-Inseln zu erreichen. Dort bestaune ich versteinerte Dino-Fußabdrücke am idyllischen Strand und wandere durch wildwachsende Kaktusfeigen.

Eine Stadt und viele Seen

Ich verlasse die Küste und fahre gen Karlovac. Obwohl ich eigentlich kein Biertrinker bin, kann ich in der Heimat des kroatischen Gerstensaftes nicht widerstehen. Ich sitze in einem Lokal in der Renaissance-Altstadt und verkoste das Karlovacko. Das Thermometer klettert erbarmungslos auf die 40-Grad-Marke zu und es reicht nicht mehr aus, gegen die Hitze anzutrinken.

Der Kellner gibt mir einen sprichwörtlich heißen (Bade-)Tipp: Die Korana. Die Wasserqualität des kleinen Flusses ist hervorragend und zum Plantschen ideal. Überall im Stadtgebiet liegen die Menschen am Ufer und erfrischen sich im kühlen Nass. Touristen sind in Karlovac Exoten. Die Einheimischen sind neugierig, aber niemals aufdringlich und fragen mich, wie mir ihre Stadt gefällt.

Ich erzähle enthusiastisch und berichte, dass ich eine Kroatien-Rundreise unternehme. Meine Begeisterung für ihre Heimat macht sie stolz. Sie geben mir tausend Tipps und legen mir die Plitvicer Seen ans Herz. Dort fühle ich mich wie im „Schatz am Silbersee“ und streife entlang glasklarer Gewässer und schwimmender Grasinseln.(…mehr Infos hier)

Slawonien und Dalmatien – Kroatiens Regionen entdecken

Im hintersten Winkel des Landes liegt Slawonien. Seine Bewohner haben eine eigenständige Kultur hervorgebracht und ich werde in den Lokalen mit regionalen Spezialitäten verwöhnt. Besonders hat es mir die Kulen angetan. Die würzige Wurst wird als Vorspeise gereicht und schmeckt hervorragend zu slawonischem Kutjevo-Wein.

Bevor es wieder zurück an die Küste geht, möchte ich den Naturpark Kopacki rit besuchen. Er ist Teil des größten Sumpfgebietes Mitteleuropas und gibt unzähligen Vogel- und Insektenarten eine Heimat. Von Mückenschwärmen zerstochen, aber den Kopf voller unvergesslicher Landschaftsimpressionen begebe ich mich nach Dalmatien. In Split begrüßen mich die Ruinen des gewaltigen Diokletianpalasts und draußen auf dem Meer segle ich durch den Nationalpark der Kornaten. Das Labyrinth aus über 89 Eilanden lässt mich die Zeit verlieren und so bezaubernde Kleinode wie die stille Levrnaka-Bucht entdecken.

Faszination und Gastfreundschaft auf Kroatisch

Jede der Regionen Kroatiens erzählt ihre eigene Geschichte und begegnet mir deshalb mit einzigartigen Landschaften, einer üppigen Fauna und wertvollen Kulturgütern. Die bedeutendste „Sehenswürdigkeit“ des Landes meinen für mich allerdings die Menschen; warmherzig und mit im übertragenen Sinne ausgebreiteten Armen hat man mich allerorts empfangen.

Ebenfalls interessant: Dober dan! – Sommerurlaub im kroatischen Trogir

Bildquelle: anshar – Shutterstock.com