USA Westküste: Mein Roadtrip Erfahrungsbericht

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
13. September 2019 um 11:14 Uhr

Sabrina L.Bulli fährt durch die Wüste von AmerikaEs gibt einfach kein besseres Land für Roadtrips, als Amerika. Ich liebe einfach dieses Land und seine Vielfalt. Deshalb berichte ich euch heute von meinen Erfahrungen, die ich während meines Roadtrips durch die Westküste der USA sammeln konnte. 

Faszination Amerika! Mit dem Auto zur Musik von AC/DCSpringsteen & Co über die Highways zu gleiten war mein langjähriger Urlaubstraum. Auf meinem Road Trip entlang der Westküste der USA erlebte ich spektakuläre Natur, den Glamour amerikanischer Großstädte und stets einen Hauch von wildem Abenteuer.

Die Vorbereitungen für die Traumreise

Wie bei jedem Road Trip im Ausland ist es auch in den USA wichtig, vorab die beste Route zu recherchieren. Ich entschied mich schnell für den Klassiker der Westküste: Den legendären Highway 1 von San Francisco nach Los Angeles und weiter nach San Diego. Danach sollte es für mich ins Landesinnere gehen und damit ab in die Wüste. Meine Strecke führte vorbei am Grand Canyon, nach Las Vegas und durch die Nationalparks Death Valley und Yosemite, bevor es wieder zurück nach San Francisco ging. Entlang der Strecke buchte ich Zimmer in den klassisch amerikanischen Motels und Hotels, die ihren ganz eigenen Flair versprühen. Ein ESTA Visum beantragen für die USA Reise war der letzte wichtige Schritt, bevor es endlich losgehen konnte.

Dies muss mindestens 72 Stunden vor Abflug geschehen. Ich gehe gerne auf Nummer Sicher und habe meinen Antrag bereits mehr als eine Woche zuvor eingereicht. Nun war nur mehr Koffer packen und Vorfreude spüren angesagt!

Must-Sees an der Westküste: Die Highlights meines Road Trips

Egal ob Städtefan oder Naturliebhaber, auf meiner ausgewählten Route kommt jeder voll auf seine Kosten. Und auch historisch Interessierte finden hier so manche faszinierende Denkmäler der noch jungen amerikanischen Geschichte. Ganz spontan darf man vor allem in der Hauptreisezeit übrigens nicht vorgehen. Bei vielen der beliebten Attraktionen lohnt es sich, Eintrittskarten bereits vorab im Internet zu kaufen. So können Warteschlangen vermieden werden.

Die schönsten, spannendsten und interessantesten Zwischenstopps auf meiner Reise waren:

    • Die Gefängnisinsel Alcatraz
    • Der Santa Monica Pier
    • Das USS Midway Museum in San Diego
    • Der Casinobesuch in Las Vegas
    • Und natürlich der imposante Grand Canyon

Video: USA ROADTRIP TIPPS für die Planung! – Mietwagen / Kosten / Essen / Internet [2019]

Sonne, Wüste & grenzenlose Freiheit: Was die Westküste der USA so besonders macht!

Wohl an kaum einem anderen Ort liegen weltberühmte Metropolen und einsame Natur so nah beieinander wie im Südwesten der USA. Ich fühlte mich an einem Tag wie mitten in einem modernen Hollywoodfilm und schon am nächsten Tag versetzt in einen uralten Western. Gemütliche Stunden am Sandstrand, inmitten lauter schöner Menschen, standen bei meinem Road Trip ebenso auf dem Programm wie Wanderungen ganz alleine. Dieser Einsamkeit bringt übrigens nicht nur Ruhe und Erholung mit sich, sondern kann auch gefährlich werden. Auf der Fahrt durch die Wüste darf ausreichend Wasser nie fehlen.

Reiseratgeber
Ich habe mir bereits bei meiner Ankunft in den USA eine günstige Kühlbox im Supermarkt geholt und diese alle paar Tage mit reichlich Getränken aufgefüllt. Gutes Schuhwerk, ausreichend Sonnenschutz und ein Wanderstart in den Morgenstunden gehören ebenfalls zu einem erfolgreichen Tagesausflug, Vor allem im Death Valley wird es gegen Mittag unerträglich heiß. Hier ist nur zu empfehlen, dann bereits wieder im klimatisierten Auto zu sitzen. Oder man genießt wie ich ein Mittagessen in einem der vielen typisch amerikanischen Diner Restaurants, sehr gesprächige Kellnerinnen inklusive.

Den American Way of Life erleben

Drei Wochen dauerte meine aufregende Reise entlang der Westküste und ins Landesinnere hinein, Genug hatte ich danach noch lange nicht. Zu viele gibt es hier zu sehen und zu entdecken. Und auch nördlich von Kalifornien hat die Küste mit den Bundesstaaten Oregon und Washington sicher noch viel mehr zu bieten. Der nächste Urlaub ist schon in Planung!

Titelbild: © iStock – reisegraf

 

The following two tabs change content below.