Meine Reise nach San Francisco: Eine amerikanische Stadt der Superlative

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
9. Juli 2015 um 08:00 Uhr

San FranciscoIn den USA ist bekanntlich alles einfach „größer, breiter, schneller und höher“. In der Tat ist Amerika nicht nur das Land der brian_©iStock.com_spfoto„unbegrenzten Möglichkeiten“, sondern auch ein Land der Superlative. In diesem Zusammenhang ist insbesondere San Francisco ein Highlight. Jeder sollte diese buchstäblich großartige Stadt einmal gesehen und diese pure Faszination erlebt haben.

Scott McKenzie lässt grüßen…

Wer an San Francisco denkt, dem kommen meist unweigerlich auch die Erinnerungen an den mittlerweile verstorbenen Scott McKenzie in den Sinn. Und in der Tat nehmen noch heute viele Touristen aus aller Welt diese wunderbar melodiöse „Einladung“ an und kommen nach San Francisco. Ob mit oder ohne „Blumen in ihren Haaren“ ist natürlich ganz den Besuchern überlassen. Wenngleich das Flair in dieser faszinierenden Metropole nach wie vor an die Flower-Power-Zeit längst vergangener Tage erinnert. Andererseits zeichnet sich dieses facettenreiche Reiseziel durch die vielen, zum Teil unfassbar modernen Sehenswürdigkeiten und Touristenhighlights aus. Es lohnt sich daher unbedingt, herzukommen und diesen einzigartigen, gelungenen Mix aus Tradition und Moderne mit eigenen Augen zu sehen und mit allen Sinnen zu genießen.

Video: San Francisco

Eine Metropole im Herzen von Kalifornien

San Francisco ist die viertgrößte Stadt des US-amerikanischen Bundesstaates Kalifornien. So riesig und überdimensional hier viele Dinge erscheinen, so sehr ist doch den meisten Menschen die ursprüngliche Bedeutung des Namens der Metropole ein Begriff. So wurde San Francisco nämlich einst nach Franz von Assisi bzw. dem Heiligen Franziskus benannt, der ja San Francisco by nighteigentlich aus Spanien stammte… Wer in dieser bewundernswerten Stadt als Tourist unterwegs ist, den zieht es zumeist als erstes zur weltberühmten Golden Gate Bridge. Dieses bahnbrechende Bauwerk ist fast drei Kilometer lang und immerhin 25 Meter breit.

Eine Art „Verbindung“ zwischen Vergangenheit und Moderne ist zum Beispiel auch das legendäre Fisherman’s Wharf Viertel mit der bekannten Pier 39. Hier finden interessierte Rummelplatz-Besucher und Karussell-Fans wahrlich alles, was das Herz begehrt. Denn in diesem Bezirk herrscht das ganze Jahr hindurch eine „Kirmes“ der besonderen Art. Restaurants, Fahrgeschäfte und Souvenirshops warten nur darauf, von zahlungskräftigen Kunden entdeckt und getestet zu werden.

Die Cable Cars und andere Highlights

Schon aus vielen Filmklassikern der 1970er Jahre sind sie bekannt, die großen Cable Cars, die mittlerweile eines der Wahrzeichen von San Francisco sind. Drei Linien sind noch aktiv im Straßenverkehr eingebunden, wobei sie heute weniger als funktionales Transportmittel, sondern vielmehr als Touristenattraktion dienen. Für echte Fans dieser Kult-Cars bietet sich übrigens ein Besuch im beliebten Cable Car Museum an. Wie es ja für die USA charakteristisch ist, dürfen auch in San Francisco riesige Bauwerke nicht fehlen. Diesbezüglich sind unter anderem der Transamerica Pyramid, ein riesiger Wolkenkratzer, oder der Coit Tower zu nennen.

Reiseratgeber
Dieser stammt bereits aus dem Jahr 1934 und ist rund 64 Meter hoch, während sich besagter Wolkenkratzer über sage und schreibe 48 Stockwerke erstreckt und immerhin 260 Meter misst. Eine weitere, im wahrsten Wortsinne „großartige“ Sehenswürdigkeit San Franciscos ist der Sendeturm von Sutro Hills, welcher bis weit über die Stadtgrenzen hinaus zu sehen ist. Leider ist dieses faszinierende „Highlight“ nicht mehr für San Francisco-Besucher zugänglich.

Eine Stadt voller faszinierender Bauwerke

San Francisco vereint zahlreiche faszinierende Aspekte in sich, und in bestimmten Teilen der Stadt fühlt sich der Reisende in längst vergangene Zeiten zurück versetzt. Aber das ist auch entsprechend gewollt, denn die Touristen sowie auch die Einheimischen lieben dieses eindrucksvolle Flair. Jeder sollte einmal der Einladung Scott McKenzies Folge leisten und sich das großartige San Francisco aus der Nähe anschauen…

Auch sehr spannend: Fahrradtour durch Amsterdam
Bildquelle: ©iStock.com/hanusst, ©iStock.com/dell640