Mein Korfu Reisebericht – All-in Urlaub auf Korfu

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
15. November 2016 um 10:00 Uhr

KorfuAutor Ralf MüllerMein erster All-in Urlaub auf Korfu – und mit Sicherheit nicht mein letzter: In der Tat waren die vergangenen zwei Wochen auf der griechischen Insel ein unvergessliches Erlebnis, das ich am liebsten schon bald wiederholen würde. Aber dem steht ja nichts im Wege, und attraktive Hotels gibt es auf Korfu ja genug. Wer weiß, in welchem Teil dieses Urlaubsparadieses ich beim nächsten Mal landen werde. Hier also mein Korfu Reisebericht.

Von Kassiopi nach Saint Spiridon

Am ersten Tag in Korfu wollte ich einfach nur entspannen, die herrliche Sonne genießen und einfach mal relaxt im Meer baden. Da bot sich natürlich die Region Kassiopi an, von der ich in anderen Korfu Reiseberichten schon häufig gehört hatte. Wie ich selbst feststellen durfte, ist dies in der Tat ein wundervoller Ort zum: Baden, Sonnen und Spaß haben. Das Wasser ist so klar, wie es häufig in Bilderbüchern oder in Hochglanz-Prospekten zu sehen ist. Einzigartig. Leider war das Wasser aber noch zu kalt. Im Spätsommer/Herbst hat das Meer die perfekte Temperatur. Deshalb musste ich das Baden auf das Schwimmbad vom Hotel und den Pool begrenzen. Das Schwimmbecken war groß und sauber. Beim nächsten Mal geht es dann ins Meer.

Am darauffolgenden Tag sollte es dann mal etwas kultureller werden. Korfu bietet schließlich genug Möglichkeiten zum Sightseeing. Einige Beispiele sind:

  • Die Church of Saint Spirido
  • Das Paleokastritsa Kloster
  • Das Paleokastritsa Museum im Kloster
  • Die „Alte Festung“ im Osten der Altstadt

Ich wollte ja nicht nur in der Sonne braten, sondern auch etwas von Korfu sehen. Also entschied ich mich zunächst zur Besichtigung der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeit vor Ort, der Church of Saint Spiridon. Es ist ein bekanntes Wahrzeichen der Insel und mit Blick auf Imposanz, Stil und Optik wahrlich einen Abstecher wert. Kirche Saint Spirido Korfu

Sonne pur – und erstklassiges Flair

Weil ich gerade dabei war, mich ein bisschen mit Kunst und Kultur zu beschäftigen, sollte auch ein Ausflug zum berühmten Paleokastritsa Kloster auf dem Programm stehen. Es leben wirklich noch Geistliche vor Ort, und sie haben es wahrlich schön hier. Die Aussicht vom Kloster auf die Umgebung ist einfach bombastisch – und ich hatte sogar die Gelegenheit, einen idyllischen, kleinen Markt zu besuchen, um mich mit den regionstypischen Köstlichkeiten einzudecken.

Gemüse, süße Snacks und Fleisch g gab es dort in großer Vielfalt. Und hätte ich mich nicht für einen All-in Urlaub auf Korfu entschieden – ich hätte sicher ein paar kulinarische Leckerbissen mehr mitgenommen. Apropos Leckerbissen: Das Essen in meinem Hotel war hervorragend. Egal, ob Frühstück, Mittagessen oder Dinner. Auch das Ambiente konnte sich sehen lassen, und dann erst diese hervorragende, ungewöhnlich freundliche Betreuung durch das kompetente Personal. Um ehrlich zu sein, würde ich Korfu schon allein wegen dieses erstklassigen Erlebnisses vor Ort jederzeit wieder buchen.

Freiheit pur genießen

Reiseratgeber
An sich hatte ich meinen All-in Korfu-Urlaub einzig aus einem Grund gebucht: Ich wollte entspannen und meinen stressigen beruflichen Alltag vergessen. Genau das ist auf Korfu ganz nach Belieben möglich. Andererseits ist aber auch das kulturelle Angebot fantastisch, sodass ich mich dem nicht verschließen wollte.

Egal, ob es die gastronomischen Angebote vor Ort ging oder um die Freizeitangebote:

Ich wollte einfach möglichst viel entdecken und ausprobieren. Klar, dass ich da den einen oder anderen Abstecher in die stylischen Clubs und Bars unternahm, und auch an einer Schnellboot-Tour wollte ich unbedingt teilnehmen. Diesbezüglich kann ich die Waterhoppers Corfu nur empfehlen. Nicht zuletzt werden auf Korfu sogar Reittouren angeboten. Als entspannungsfreudiger Tierfreund ließ ich mir auch dieses Highlight nicht entgehen. Müde, aber glücklich ging es dann abends wieder zurück zum Hotel. Das Animationsprogramm sowie die kulinarischen Spezialitäten werde ich wohl nie vergessen.

Video: KORFU

Korfu mit allen Sinnen genießen

Mein Urlaub auf der griechischen Insel war einfach wundervoll. Das nächste Mal werde ich mit meiner Freundin und ihren Kids hinfliegen und einen erneuten Korfu Reisebericht schreiben. Denn auch die Angebote für kleine und große Kids können sich sehen lassen. Hier ist in der Tat Spaß, Erholung und Action für Groß und Klein möglich.

Titelbild: © istock.com – PetrosTsonis
Textbild: © istock.com – entrechat

Weitere spannende Reiseberichte:

The following two tabs change content below.