Mein Städtetrip durch die Niederlande

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
11. Juli 2016 um 10:41 Uhr

niederlandeautorin-ingrid-brechtDie Niederlande sind dicht besiedelt – was liegt also näher als eine Städtereise in drei verschiedene holländische Metropolen zu unternehmen! Ich entscheide mich für Den Haag, Rotterdam und Amsterdam und versuche dort, der Kultur und dem Lifestyle der Niederländer näherzukommen.

Erster Halt: der Regierungssitz Den Haag

Obwohl in Den Haag der Königspalast steht und auch das niederländische Parlament hier beheimatet ist, genießt die City nicht den Status einer Kapitale. Ich schlendere durch den imposanten Binnenhof, dem zentralen Gebäudekomplex von Den Haag. Der Binnenhof fungierte im 13. Jahrhundert als Keimzelle der Stadt und galt jahrhundertelang als Epizentrum der europäischen Diplomatie.

Schon im Mittelalter verhandelten hier die Vertreter verschiedener Königreiche über Krieg und Frieden und reger Handel machte die Metropole reich. Der herrlich renovierte Rittersaal, in welchem der amtierende niederländische Regent die Thronrede zu halten pflegt, fasziniert mich besonders.

Ich knipse unzählige Fotos und wandere beseelt hinüber ins Mauritshuis. In jenem prächtigen Gebäude wurde die Gemäldesammlung des Königshauses integriert. So weltberühmte Werke wie Vermeers „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ erwarten mich dort. Anschließend besuche ich

  • die Große Kirche,
  • das königliche Paleis Noordeinde
  • die Neue Kirche,
  • das Escher-Museum
  • und den Miniaturpark Madurodam.

Video: Die Niederländer – unbekannte Nachbarn? – Länder – Menschen – Abenteuer (Doku)

Erasmus, ein Hafen und jede Menge Prominenz

Der wohl berühmteste Rotterdamer begegnet mir in Gestalt einer gigantischen Flussquerung. Die Erasmusbrücke schwingt sich über einen breiten Rhein-Maas-Arm und wurde nach dem bekannten Humanisten Erasmus von Rotterdam benannt. Zur Blauen Stunde wirkt das Bauwerk besonders imposant und so stehe ich versonnen am Ufer und freue mich auf die nächsten Tage, die ich in der Hafenmetropole verbringe.

In Rotterdam spielt die Nähe zur Nordsee eine große Rolle. Dies beweist nicht zuletzt das Maritiem Museum. Über 1400 Schiffsmodelle und tausende weiterer Artefakte sind in der Museumshalle, der sogenannten Schatkamer zu sehen und machen diese Sammlung zur bedeutendsten, seefahrerischen Ausstellung der Niederlande.

Ich bin begeistert und geplättet zugleich als ich das Maritiem verlasse und pausiere ausgiebig in einem der Straßencafés. Anschließend schlendere ich über den „Walk of Fame Europe“. 225 berühmte Personen, wie Meat Loaf, Joe Cocker oder Zucchero haben sich dort in Hollywood-Manier mit ihren Handabdrücken verewigt.

Ab in die Hauptstadt: Amsterdamer Impressionen

Den finalen Höhepunkt meiner niederländischen Städtereise markiert die Hauptstadt Amsterdam. Als gleichzeitig größte City des Landes, wartet sie mit einer Fülle von Sehenswürdigkeiten auf, so dass ich mich zunächst nicht zwischen Rijksmuseum, Grachtengürtel und Marihuana-Ausstellung entscheiden kann. Nach und nach klappere ich alle Must-Sees ab und bin begeistert.

Der schwimmende Blumenmarkt unweit des Rembrandtplein versteht es ebenso zu verzücken, wie das Van-Gogh-Museum. Der Aufenthalt in der Prinsengracht beeindruckt mich im Besonderen. Dort besuche ich nämlich das Anne-Frank-Haus und erfahre Interessantes über das Schicksal ihrer aus Deutschland geflüchteten Familie.

Weil mir nun der Sinn nach Entschleunigung steht, leihe ich mir ein Fahrrad aus und radle durch den Amstelpark. Überall wird gepicknickt und in der Sonne gedöst. Ich tue es den anderen Parkbesuchern gleich und liege entspannt im Gras. Abends locken mich die kleinen Restaurants, Pubs und Geschäfte in die „Neun Straßen“. Die engen Gassen dieses Szeneviertels präsentieren sich zauberhaft quirlig!

Reiseratgeber

Urbane Highlights: die Niederlande sind voll davon!

Städtereisende werden sich im Paradies wähnen, denn selten dauert die Zugfahrt zwischen zwei Metropolen länger als eine Stunde. Ich fühle mich in allen drei Citys pudelwohl und kann mich kaum sattsehen an der holländischen Bauweise und den vielen Sehenswürdigkeiten.

Titelbild: © istock.com –  User5387422_776

Weitere spannende Reiseberichte:

The following two tabs change content below.