Mexiko: Weiße Sandstrände, Palmen und glasklares Wasser

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
7. Juni 2013 um 10:53 Uhr

Mexico City kann ein guter Ausgangspunkt sein, um das ganze Land zu bereisenAutor SeanEine Reise nach Mexiko lohnt sich immer, denn hier habe ich nicht nur einen traumhaften Badeurlaub verbracht, sondern konnte auch die faszinierende jahrtausendealte Kultur mit vielen Sehenswürdigkeiten des Landes kennen lernen. Traumhafte Strände und viele Stätten der Mayas – diese Mischung hat mich bei meiner Rundreise fasziniert.

Abseits der großen Städte Mexico und Cancun

Neben der Hauptstadt Mexico sind die Städte Cancun und Acapulco besonders gefragt bei Touristen aus aller Welt. Cancun befindet sich bei der Halbinsel Yucatan (siehe auch Reisebericht Yucatan), einer weiteren Touristenhochburg. Das Urlaubsgebiet Riviera Maya verzeichnet Jahr für Jahr eine hohe Zahl an Übernachtungen. Als ich dort war habe ich auch verstanden warum: Weiße Sandstrände, Palmen und glasklares Wasser. Aber eben auch die unattraktiven Seiten des Tourismus: Bunte Stände, aufdringliche Verkäufer. Da bin ich dann doch lieber an entferntere Orte gereist, abseits des Mainstreams. In Mexico kann man sehr günstig Inlandsflüge buchen. Als Alternative kann man sich das Abenteuer Mietwagen antun. Das ist aber ganz sicher nicht für jeden geeignet. Denn wenn man weite Strecken mit dem Auto zurücklegen will braucht man starke Nerven. Weite Teile des Landes sind staubig und trocken. Zudem muss man mit Überfällen rechnen. Die Inlandsflüge sind jedoch sehr gut und man kommt schnell von A nach B. Als Zahlungsmittel ist Bargeld nur bedingt geeignet wegen Diebstahl. Travellerschecks sind da besser.

Eine Mexiko Reise ist spannend und erlebnisreich

Acapulco ist weltbekannt. Die Stadt liegt an der Küste vom Pazifik in Mexiko. Hier habe ich erfahren, dass dort das ganze Jahr über Badetemperaturen von ca. 27 Grad herrschen. Einfach herrlich, wenn man einfach mal die Seele baumeln lassen will. Weiße Strände, glasklares Wasser und Karibik-Feeling: Das habe ich für ein paar Tage genossen. Bei einer spontanen Übernachtung habe ich natürlich auf die Preise geachtet. Wenn man ein paar Meter weiter geht findet man sowohl Privatunterkünfte als auch Hotels, die nicht so teuer sind wie die Unterkünfte direkt am Strand. Mit ein bisschen Planung ist eine Mexiko Reise gar nicht mal so teuer.

Eine Mexiko Reise bietet für jeden etwas

Egal ob Strandurlaub oder Kultur: Mexiko hat alles zu bieten. Das fand ich so besonders faszinierend an diesem Land. Die Einheimischen waren sehr freundlich und ich konnte mich problemlos mit Englisch verständigen. Das einheimische Essen ist scharf und nicht für jeden Gaumen etwas. Trotzdem konnte ich mich problemlos dort ernähren, notfalls habe ich mir selbst in einem Supermarkt etwas gekauft. Ich werde wieder nach Mexiko reisen, denn selbst bei drei Wochen Aufenthalt habe ich nicht das ganze Land bereisen können. Abseits der großen Tourismushochburgen fand ich es persönlich angenehmer.

Bildquelle: © dan talson – Fotolia.com

The following two tabs change content below.