Lüneburger Heide – Das Norddeutsche Tiefland auf einer Radtour entdecken

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
11. Juni 2018 um 10:26 Uhr

Lüneburger Heide LandschaftAutor Ralf MüllerZwischen Heideteppichen, Wacholderbüschen und Heidschnuckenherden ist der Nationalpark Lüneburger Heide immer eine Radreise wert. Auf rund 2.000 Kilometern Radwanderwegen beeindruckt eine wundervolle Landschaft mit vielen Gesichtern.

Halbtagesausflüge für Genussradler und Familien

Als Gelegenheitsradler empfand ich die überwiegend flachen Routen ideal, um die Lüneburger Heide auf einer Radtour zu entdecken. Die Distanzen von 10 bis 30 Kilometern sind für Familien mit Kindern oder für Radfahrer geeignet, die mehrere Touren in ihrem Urlaub planen. Um kulturelle und kulinarische Höhepunkte abseits der Strecke zu erleben, blieb mir bei einer genussvollen Fortbewegung genügend Zeit. So konnte ich in aller Ruhe die wild-romantische Landschaft bestaunen, ohne außer Puste zu geraten. Die erste Route einer Wochenendreise verlief gut beschildert auf einem 20 Kilometer langen Rundweg ab Hanstedt in der Nordheide. Auf der leichten Strecke gab es Sehenswertes wie die StJakobi-Kirche Hanstedt, das Heimatmuseum Jesteburg und die Kunststätte Bossard.

Als schönste Route für die Familie erlebte ich die 28 Kilometer lange Lüneburger Heide Radtour um die Wietze. Hier besuchten wir das Erdölmuseum, begegneten Wildpferden und waren auf den Spuren von Postmeistern unterwegs.

Aus den schönsten Tagestouren wählen

Viele Ganztagesausflüge per Rad sind als Rundtour erlebbar. Bei einer Länge zwischen 25 und 70 Kilometern gibt es zahlreiche prämierte Themenwege im Naturpark Südheide, die als Stern-Radtour kombiniert werden können. Anspruchsvolle Routen lassen sich leichter mit dem E-Bike bewältigen. Mancherorts ist dank dem FahrradbusRegionalpark-Shuttle oder Heide-Shuttle eine Abkürzung möglich. So wird die Lüneburger Heide während einer Radtour auch für Menschen mit weniger Erfahrung und Kondition zum besonderen Erlebnis. Eine Auswahl der schönsten Radwege möchte ich hier vorstellen:

  • Rundtour „Hünengrab und Kiekeberg“ (55 km)
  • Radtour „Gipfelradeln Handeloh“ (44 km)
  • Radtour „Wilseder Berg Schneverdingen“ (31 km)
  • Radtour „Naturwunder Büsenbachtal Buchholz i. d. Nordheide“ (33 km)
  • Radtour „Magische Orte Eschede“ (50 km)
  • Radtour „Rund um den Faßberg“ (26 km)
  • NABU-Tour 4 „Kranichroute“ (55 km)
  • NABU-Tour 6 „Alte Ritter und wilde Pferde“ (40 km)
  • E-Bike-Tour „Heidetour Bad Bevensen“ (68 km)
  • Seeve-Radweg Ring 1 (Handeloh) und Ring 2 (Jesteburg).

Mehrere Tage „on Tour“ sein

Zu den schönsten Routen Deutschlands zählt der Ilmenauradweg, der von Bad Bodenteich nach Hoopte verläuft. Auf der 125 Kilometer langen Strecke ist ein Tourenrad oder Mountainbike empfehlenswert. 31 Kilometer kürzer ist der Premiumradwegentlang der Aller, der nicht unbedingt ein Trekkingrad erfordert. Auf der Fahrt von Rethem/Aller nach Langlingen/Nienhofbegeistert die malerische Flusslandschaft mit Windmühlen und Schlössern, sowie einem Zistersienserkloster. Im Herzen der Lüneburger Heide ist die Radtour von Schwarmstedt nach Hamburg ein Höhepunkt im Fahrradparadies. Die Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaft lässt sich auf 138 Kilometern Streckenlänge erkunden. Durch den Naturpark Südheide verläuft eine Rundtour vom Feinsten. Start- und Zielpunkt der 219 Kilometer langen Route ist die Fachwerkstadt Celle. Der Lutterradweg beginnt am Wanderparkplatz Bargfeld. Über 31 Kilometer erstreckt sich die Nordtour der Route. Der südliche Abschnitt umfasst 28 Kilometer. In Neuenkirchen werden Kunstliebhaber erstaunt sein, welche Schätze die 54 Kilometer lange Heide-Kunst-Tour bereit hält.

Video: Radtouren Heide

Radfahren in der größten Heide Westeuropas

Mit Höhepunkt der Heideblüte im September wird die Landschaft zur Augenweide. Zwischen Birkenwäldern, Flüssen und Seen wirken verträumte Orte nahezu märchenhaft. Irgendwann möchte ich noch die Strecke der Lüneburger Heide Radtour zum Nordküstenradweg erkunden oder die BahnRadRoute Weser-Lippe befahren. Genau der richtige Aktivurlaub, um dem Alltag zu entfliehen!

Titelbild: ©iStock – bitbeerdealer

The following two tabs change content below.