Mittel gegen Jet-Lag: Meine besten Tipps und Tricks

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
10. November 2016 um 08:00 Uhr

Frau am FlughafenAutorin LauraWer ins Ausland reist, freut sich auf einen spannenden Urlaub, möchte neue Kulturen kennenlernen, die Fremde erkunden und genießen – und muss Mittel gegen Jet-Lag finden. Mein Flug nach Australien war erschöpfend, ich war müde tagsüber und hatte mit Schlafproblemen zu kämpfen. Gegen Kraftlosigkeit nach der Reise kann ich aus eigener Erfahrung Tipps empfehlen, die dem Zustand vorbeugen und ihn mindern.

Jet-Lag – neue Zeitzone als Grund für Abgeschlagenheit

Je weiter die Reise geht, desto größer sind die Zeitunterschiede zum Heimatland. Differenzen von mehreren Stunden machen sich beim Urlauber in Form körperliche Überlastung bemerkbar – Jet-Lag. Es ist kaum möglich, sich während der Fahrt oder des Fluges an die neue Zeitzone zu gewöhnen.

Der Bio-Rhythmus gerät durcheinander, weil der Organismus nicht an den örtlichen Tag-Nacht-Rhythmus gewöhnt ist. Ein veränderter Tagesablauf und gestörte Schlaf-Wach-Phasen bereiten vielen Menschen anfängliche Schwierigkeiten und trüben die Freude am Reiseziel. Ich selbst kann einige bewährte Mittel gegen Jet-Lag empfehlen, die mir gut geholfen haben und mir ausreichend Kraft für die Abenteuer im Outback verliehen.

Video: Rund um den Airport: Tipps gegen den Jetlag

Mittel gegen Jet-Lag – einfache Tricks für jedermann

Ich empfehle ganz klar, sich den zeitlichen Gegebenheiten des Ziellandes anzupassen. Natürlich fällt das nicht leicht, hilft aber ungemein beim Einstellen des jeweiligen Tag-Nacht-Rhythmus. Im Idealfall hält der Urlauber bis zum Abend durch und legt sich erst dann schlafen. Außerdem lenken Unternehmungen ab und die Zeit bis zur Nachtruhe vergeht schneller. Überhaupt ist Bewegung an der frischen Luft gut, und bestenfalls scheint die Sonne. Sonnenlicht setzt die Produktion des Schlafhormons Melatonin herab und unterstützt beim Wachbleiben.

Reiseratgeber
Müdigkeit setzt erst am Abend ein. Außerdem spielen Mahlzeiten eine Rolle. Wer zu ungewöhnlichen Zeiten Appetit bekommt, sollte sich zunächst mit kleinen Portionen begnügen. Die üblichen Rationen sollten am Reise-Ort zu den dortigen Zeiten eingenommen werden. Wem diese Ratschläge noch nicht reichen, für den habe ich aber auch noch weitere Mittel gegen Jet-Lag

.

Jet-Lag – eine Sache des Kopfes und der Vorbereitung

Jeder weiß: Glaube versetzt Berge! Die mentale Kraft ist größer, als viele Menschen annehmen. Reisende sollten daher mit dem Kopf im Zielland sein und nicht ständig versuchen die Zeit im Heimatland herauszufinden. Der Blick auf die Uhr sollte nur der Ortszeit am Aufenthaltsort gelten. Ich weiß, dass es spannend ist, zu wissen: „Jetzt schlafen meine Freunde/Familienmitglieder, während ich hier wandere“. Allerdings kann dieser Gedanken, vor allem bei sensiblen Menschen, schon zur Erschöpfung führen.

Zudem kann ich nützliche Tipps für eine Vorbereitung auf das Zielland geben: Bei Reisen in den Osten sollten sich Betroffene mindestens eine Stunde eher zur Nachtruhe legen und eine Stunde eher aufstehen. Für Reisen in den Westen gilt: Eine Stunde später ins Bett gehen, dafür eine Stunde später aufwachen. Meine Tipps sind für alle Betroffenen anwendbar und erleichtern die Eingewöhnung ins neue Land.

Hier noch einmal meine Ratschläge zusammengefasst:

  • den neuen Zeiten anpassen
  • Bewegung an frischer Luft und in der Sonne
  • Mahlzeiten zeitlich anpassen
  • nicht ständig an die Heimzeit denken
  • Schlaf-Rhythmus vor der Reise umstellen

Jet-Lag kann mit einfachen Mitteln vorgebeugt werden

Die Tipps haben sind einfach anwendbar und lassen sich auf jedes Reiseziel gebrauchen.

Titelbild: ©istock – kieferpix

Weitere spannende Reiseberichte:

The following two tabs change content below.