Tourismus Estland: Mein Kultururlaub in Tallinn

Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
20. Dezember 2013 um 14:06 Uhr

Tourismus EstlandAutor Daniel JareschkiIn diesem Sommer wollten ich und meine Partnerin mal einen Urlaub abseits der bekannten Pfade wagen und statt Meer und Strand mal ein wenig Kultur in unsere Urlaubspläne mit einfließen lassen. Was lag also näher, als einen kleinen Urlaub in Estland zu planen und die Hauptstadt Tallinn zu besichtigen.

Die Anreise nach Tallinn

Auch wenn der Tourismus in Estland noch nicht vollkommen den europäischen Standards entspricht, können wir uns nicht beklagen. Der Flug über Riga nach Tallinn verlief ohne Schwierigkeiten und auch unser Hotel nahe dem Stadtzentrum war zu unserer vollsten Zufriedenheit eingerichtet. Kaum hatten wir eingecheckt, machten wir uns also auf den Weg, die Stadt mit der langen Tradition in Augenschein zu nehmen. Ob es nun an der günstigen Reisezeit lag oder am generell warmen Sommer, die Stadt strahlte in hellem Licht und die hellen und hohen Gebäude warfen das warme Sonnenlicht angenehm zu uns zurück. Frohen Mutes machten wir uns also auf ins Zentrum von Tallinn um mehr von dieser Stadt zu sehen.

Wichtige Sehenswürdigkeiten stets im Blick

Erstes Ziel unseres Ausfluges war das Rathaus von Tallinn. Das an einen italienischen Palazzo erinnernde Gebäude zählt mit seinem Laubengang und dem großen Turm zu den wohn beeindruckensten Gebäuden der Stadt und ist ein echter Tourismus-Magnet. Doch auch die Nikolaikirche und die Alexander-Nevsky-Kathedrale mit ihren markanten Zwiebeltürmen sind stets einen Besuch wert und sollten von keinem Touristen ausser Acht gelassen werden. Was uns ganz besonders aufgefallen ist, ist die außergewöhnliche Freundlichkeit der Menschen in Tallinn. Stets begegneten uns nur freundliche Gesichter, die auf unsere Fragen zwar oftmals keine Antwort wussten, aber immer hilfsbereit bei der Beantwortung der Fragen zu helfen versuchten. Im großen Hafen der Stadt waren ein paar große Kreuzfahrtschiffe zu sehen, welche in den Sommermonaten wohl häufig diese Hafenstadt anfahren und für Landausflüge nutzen. Dies liegt vor allem an der berühmten Altstadt von Tallin.

Zurück in die Zeit der Hanse

Die mittelalterliche Innenstadt von Tallinn hat uns vom ersten Augenblick an verzaubert. Die gut erhaltenen Gebäude und die engen und kleinen Gassen lassen einen in eine Welt eintauchen, die in der restlichen Welt bereits verschwunden ist. Kleine Geschäfte und gotische Bauwerke stehen hier in unmittelbarer Nachbarschaft und laden zum verweilen und Träumen ein. Besonders in den Abendstunden ist ein Besuch der Altstadt sehr empfehlenswert. Die kleinen Restaurants und Bars laden zum Verkosten echter estnischer Spezialitäten ein und sorgen für eine urbane Gemütlichkeit, mit der sich keine andere Stadt der Welt messen kann.

Estland – immer einen Besuch wert

Durch den sich immer weiter entwickelnden Tourismus und den damit einhergehenden Schutz der wichtigen Gebäude wird Tallinn auch für viele weitere Besucher erhalten bleiben. Insgesamt haben wir in T© rey316 – Fotolia.comebt, welcher auch ohne Strand sondern mit viel Kultur zu einem der schönsten Urlaube in den letzten Jahren gehörte.

Bildquelle: © exopixel – Fotolia.com