Städtetrip nach Berlin – meine Erfahrung mit Datingportalen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
8. November 2016 um 09:00 Uhr

Brandenburger TorSabrina L.Auf einem Datingportal habe ich einen interessanten Mann kennengelernt. Prima, dachte ich, er kommt also aus der Hauptstadt Berlin und so lässt sich ein spannender Städtetrip doch ganz einfach mit einem Date verbinden! Ich habe dabei wirklich interessante Erfahrungen gemacht.

Spannendes Date in fremder Stadt

Grundsätzlich bin ich ein extrovertierte und interessierte Frau. Deshalb kam mir und meiner Neugier das Date in Berlin in Kombination mit einem Städtetrip auch sehr entgegen. Allerdings gilt es schon einige Kleinigkeiten zu beachten, bevor man sich zum einen auf die Reise begibt und zum anderen eine völlig fremde Person in einer fremden Großstadt trifft.

Deshalb habe ich den Termin für das Treffen auch direkt von zu Hause aus fixiert und meiner Freundin mitgeteilt. Die weitere Vereinbarung lautete, dass sie tätig werden sollte, wenn ich mich nicht innerhalb der ersten Stunde nach dem Treffen melde. Keine Frage, dass sie die Lokalität für das Date kannte und mich bei Nichterreichbarkeit dort ausrufen lassen sollte. Zur Not sollte sie auch Detekteien einschalten, die wir bereits im Vorfeld herausgesucht hatten.

Sicherheit beim ersten Date

Es gibt ein paar Punkte, die man bei einem Blind-Date in einer fremden Stadt beachten sollte:

  • vertraute Person einbinden
  • nur an öffentlichen Orten treffen
  • bei entfernten Dating-Zielen notfalls auch Detekteien vorab heraussuchen, die helfen können

Kribbeln im Bauch vor der Abfahrt

Vor der Abfahrt nach Berlin war ich sehr nervös. Schlimmer, als es bei einem Date hier in meiner Heimatstadt gewesen wäre. Deshalb musste ich mein Gepäck auch mehrfach kontrollieren, ob ich wirklich alles dabei habe. Besonders das Outfit für mein Date war da natürlich sehr wichtig. Das absolut wichtigste Utensil ist natürlich das Smartphone – Ladekabel und Zubehör sollte deshalb unbedingt mitkommen!

Das erste Treffen war sehr angenehm

Als ich dann endlich im aufregenden Berlin gelandet war, hatte ich kaum Augen für die Sehenswürdigkeiten und den bunten Trubel dieser Metropole. Viel wichtiger war doch, dass ich gleich am ersten Abend mein Date hatte. Nachdem ich mich darauf gründlich vorbereitet hatte – Frauen wissen, wovon ich spreche – machte ich mich auf den Weg. Keine Frage – in Berlin waren die öffentlichen Verkehrsmittel aufgrund meiner schlechten Ortskenntnisse sowie auch des großen Verkehrsaufkommens gefragt.

Das Treffen selbst – tja, wie soll ich sagen? Erst lief es etwas schleppend an. Aber das muss nicht schlecht sein, denn manchmal ist die Liebe auf den ersten Blick schließlich nur ein Strohfeuer. Wir hatten einen sehr schönen und vielversprechenden Abend. Er verhielt sich wie ein Gentleman, weshalb meine Freundin beruhigt sein konnte. Natürlich blieben wir für den ersten Abend in der Location der Verabredung – allein schon zur Absicherung für mich. Geplant sind auf jeden Fall weitere Treffen – und vielleicht verschlägt es mich ja auch einmal ganz in die Hauptstadt?! Eines folgte direkt am Folgetag in Form eines ausgiebigen Sightseeing in Berlin – eine tolle und pulsierende Stadt, wie ich jetzt schon viel entspannter feststellen konnte!

Video: 24h Berlin: Nach diesen Insider-Tipps wollen Sie nie wieder weg

Dating und Städtetrip in Berlin kombinieren? Jederzeit wieder!

Die Idee, das Treffen mit einem netten Mann außerhalb der eigenen Region durchzuführen, war eine wirklich gute Idee. Selbst wenn das Date nicht erfolgreich ist, bleibt so immer noch der spannende Städtetrip!

Titelbild: ©istock – Manuel Faba Ortega

Weitere spannende Reiseberichte:

The following two tabs change content below.