Mein Australien Roadtrip – Erfahrungsbericht aus Down Under

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...
30. Mai 2019 um 09:21 Uhr

Author LorettaKängaru in Australien was über Straße gehtAbenteuer, Freiheit und die unendlichen Weiten des Outbacks – mit der Reise nach Down Under habe ich mir einen Traum erfüllt! Ein Road Trip durch Australien ist kein gewöhnlicher Urlaub und deshalb ist vorab einiges an Planung nötig, damit es mitten in der Wildnis oder schon bei der Einreise keine bösen Überraschungen gibt.

Planung, Visum und die wichtigsten Dinge im Gepäck

Der erste Schritt in jeder Reiseplanung für Australien ist ein Blick auf die Einreisebestimmungen. Unabhängig von der Dauer der Reise ist ein Besuchervisum für den Aufenthalt im Land erforderlich.

Mein Trip war für weniger als drei Monate geplant, weshalb ich mir das sogenannte eVisitor Visum besorgen musste. Das richtige Australien Visum online zu beantragen ging schnell und unkompliziert.

Mein Reisepass war für die komplette Dauer der Reise ebenfalls noch gültig, sodass dem Urlaub in Australien nichts mehr im Weg stehen konnte.

Es musste nur noch mein Rucksack gepackt werden, in dem die folgenden fünf Dinge auf keinen Fall fehlen durften:

  • Internationaler Führerschein
  • Auslandskrankenversicherung
  • Wanderschuhe
  • Reiseapotheke
  • Kamera

Zwei weitere Dinge, ohne die es in Australien nicht geht, sind Sonnencreme und Insektenschutz. Hier empfiehlt es sich aber, vor Ort Produkte zu kaufen, die auf die australischen Verhältnisse abgestimmt sind. Die besonderen Gegebenheiten bei meinem Roadtrip habe ich auch vorher durchdacht. So habe ich mir im Vorhinein eine Liste erstellt für Dinge, die bei einem Roadtrip nicht fehlen sollten!

Die perfekte Route durch Australien

Australien ist riesig, mehr als 20 mal größer als Deutschland. Das ganze Land zu besichtigen ist bei einer einzigen Reise daher gar nicht erst möglich. Für mich war schnell klar, dass es zuerst auf dem Coastal Drive von Melbourne nach Sydney gehen sollte: 1700 Kilometer voller kulturelle und landschaftlicher Highlights! Um das australische Gefühl der Freiheit vollkommen zu erleben, wurden bis auf die erste Nacht keine Hotels gebucht.

Spontanität hatte bei meiner Reiseplanung höchste Priorität. Meine Route führte mich vorbei an einem der ältesten Nationalparks der Welt, über die atemberaubenden Sea Cliff Bridge und zu Küstenabschnitten, an denen Wale beobachtet werden können. Weitere Highlights der Strecke waren unter anderem der beliebte und turbulente Badeort Batemans Bay, die Pinguine auf der Halbinsel Philip Island und natürlich die beiden Metropolen selbst.

Der zweite Abschnitt meiner Reise war anschließend jenen Landschaften gewidmet, die als typisch australisch gelten. Es ging quer durch das nördliche Outback direkt bis zum legendären Ayers Rock.

Video: Australia 2017 – Roadtrip Dreamtime

Australien – Ein Reiseziel der anderen Art

Während die Küste mit ihren Städten und Badeorten voller Surfer und Familien eine äußerst entspannte, aber auch ganz typische Urlaubsstimmung verbreiteten, tauchte ich im zweiten Abschnitt meines Road Trips in eine ganz andere Welt ein.

Mit dem Visum für Australien hält man das Ticket für ein ganz großes Abenteuer in der Hand. In der roten Wüstenlandschaft begegnete ich häufig mehrere Stunden lang keinem anderem Auto. Stets genug Wasser und einen vollen Benzinkanister im Kofferraum zu haben kann in dieser Gegend lebensnotwendig sein.

Gleichzeitig trifft man nirgendwo so freundliche und interessante Menschen wie in den abgeschiedenen Orten Australiens. Und auch das ein oder andere Känguru hüpft einem hier vors Auto. Es gilt also beim Fahren wachsam zu bleiben.

Reiseratgeber

Faszination Down Under: Warum eine Reise nicht ausreicht

Schon während der letzten Tage meines Road Trips durch Australien wurde klar: Ich muss unbedingt wieder herkommen! Das Land, seine unberechenbare Natur und die Menschen haben mich so fasziniert, dass ich mehr davon sehen möchte. Der nächste Trip, dieses Mal an die Westküste, ist bereits in Planung.

Titelbild: © iStock – Andrew Bertuleit