Auf nach Zypern und dem Frühling entgegen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
28. Februar 2014 um 10:56 Uhr

ZypernAuthor HelgeWir alle sehnen uns in diesen Tagen nach den ersten milden Lüftchen und danach, dass die Natur endlich wieder zu sprießen beginnt. Ich wollte nicht mehr länger warten und stieg in den Flieger nach Zypern, der drittgrößten Insel des Mittelmeeres. Es war für mich die perfekte Zeit, die antiken Schätze der Insel auf mich wirken zu lassen und an den traumhaften Stränden lange Spaziergänge zu unternehmen.

Ein Zauber, ein Felsen und viele berührende Geschichten

Zypern ist von Mythen umgeben und rührende Sagen erzählen alte Geschichten. In der Stadt Paphos, die malerisch im Westen der Insel eingebettet ist, spürt der Globetrotter den einstigen Zauber von damals. Es darf zuerst auf den Spuren der Antike gewandert werden, bevor die beliebtesten Strände der Insel erkundet werden. Willkommen im „Haus des Aion“ und das „Haus des Dionysos“ hält ebenso seine Pforten gerne offen. Diese Häuser zählen zu den Attraktionen, kein Wunder, nirgendwo sonst bekam ich so effektvoll erhaltene Fußbodenmosaike zu sehen, wie in diesen beiden Gebäuden. Natürlich will jeder Inselbesucher auch die Stelle für sich entdecken, an dem die Liebesgöttin dem Meer entstiegen ist. Darum geht es von Paphos weiter in Richtung Osten. Nach einer 25 kilometerlangen Reise gelangt man zu dem berühmten Felsen der Aphrodite.

Ich liebe einsame Strände

Wer aber lieber die Fluten genießen möchte, die Sonnenstrände auf Zypern sind dafür wie gemacht. Wer jetzt reist, der muss sich mit seinem Badevorhaben noch etwas gedulden, denn Ende April startet erst die Badesaison vor Ort. Dann hat das Meer an der Küste Zyperns bereits eine angenehme Wassertemperatur erreicht. Es war trotzdem ein Erlebnis für mich, bei frühlingshaften Temperaturen an den noch menschenleeren Stränden entlang zu spazieren. Einer der wohl bekanntesten Strände der Insel ist der Nissi Beach bei Agia Napa. Der Nissi Beach ist wohl jeden Inselbesucher ein Begriff.

Eine Felsbrücke am Cap Greco bei Agia Napa überspannt eine kleine Bucht, in der das Wasser tiefblau schimmert. An dieser Stelle fühlte ich mich gerade so, als wäre ich im Paradies angekommen. Entspannte Stunden dürfen zudem im Wasserpark namens „Waterworld“ verbracht werden. Dieser Wasserpark ist ebenso in Agia Napa beheimatet und erfüllte alle Wünsche der Badefreunde, inclusive meine. Der Weg führte mich weiter zum Governors Beach, der zwischen Limassol und Maroni, wundervoll gelegen ist. Als letzten im Bunde besuchte ich den Kourion Beach, der sich im Südwesten der Insel erstreckt. Wer die ruhige Facette an Zypern jetzt kennenlernt, der wird schnell den Kontakt zu den Einheimischen finden. Dem werden das leuchtende Blau und das strahlende Weiß der Häuser verzaubern und dem wird der Duft des frisch gebackenen Holzofenbrotes umgehend in die Nase steigen. Würzig und lecker schmeckt auch die einheimische Spezialität Halloumi Käse mit Tomaten und Pinienkernen verfeinert.

Verliebte müssen unbedingt einmal Zypern besuchen. Warum die Herzen reisender Paare gerade dort höher schlagen, verrät Caroline Filtzinger. In diesem Sinne „Kopiaste“– Wir sehen uns vielleicht irgendwann einmal auf dieser Insel.

Vielleicht auch interessant: Reisebericht Familienurlaub auf Zypern

Bild: © blazic27 – Fotolia.com