Diese Kreditkarten sind im Ausland ohne Kosten verbunden

15. Juni 2020 um 11:22 Uhr

Autor Sebastian

Frau hat eine Hand voll Kreditkarten in der HandUnmengen Bargeld im Ausland dabei zu haben, ist keineswegs empfehlenswert. Mit der EC-Karte zu zahlen oder Geld im Ausland abzuheben, kann aber mit hohen Kosten verbunden sein. Einfachste Lösung: Eine Kreditkarte, die auch im Ausland völlig kostenlos ist.

Ohne Kreditkarte geht heutzutage nichts mehr

Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich bei meinent ersten Reisen ins Ausland schon Tage vor der Abreise ĂŒberlegt habe, wo ich am besten mein Bargeld verstaue.

Ein paar Hundert Euro irgendwo in den Urlaubskoffer zu stecken, der vielleicht gestohlen wird oder verloren geht, ist keine optimale Lösung.

SĂ€mtliches Geld in die Hosentasche oder das HandgepĂ€ck zu packen, aber ebenso nicht. Ich persönlich fĂŒhle mich unwohl, wenn ich viel Geld in einer fremden Umgebung mit mir herumtrage.

Irgendwann legten mir meine Eltern nahe, mir doch einfach eine Kreditkarte zuzulegen. Eine Kreditkarte ist doch nur etwas fĂŒr GeschĂ€ftsleute, dachte ich als Jugendliche noch. Von wegen, wurde mir bald klar: Ohne die geht im Ausland nichts mehr – Ob im Urlaub oder auf einer GeschĂ€ftsreise!

Man braucht sie zum Einkaufen, zum Einchecken in Hotels, sie erleichtert das Mieten eines Fahrzeugs und Vieles mehr. Zudem kommt eine Kreditkarte ohne Kosten im Ausland aus – Vorausgesetzt, man schaut in das Kleingedruckte und achtet auf Begriffe wie „Auslandseinsatzentgelt“ oder „FremdwĂ€hrungsgebĂŒhr“. Was genau das ist, dazu gleich mehr.

Wieso eine Kreditkarte ein Muss ist

FĂŒr mich sprechen die folgenden Punkte definitiv fĂŒr eine Kreditkarte:
  • Die BargeldabhebungsgebĂŒhr entfĂ€llt meistens
  • Keine lĂ€stige Geldautomatensuche fĂŒr Bargeldabhebungen
  • Zugang zu Hotels, Mietwagen und vielen anderen Angeboten einfacher
  • Keine Verstecke fĂŒr grĂ¶ĂŸere Bargeldsummen notwendig
  • Kurzfristig auch ein grĂ¶ĂŸerer Kreditrahmen möglich

Eine Kreditkarte zu erhalten, ist nicht sehr schwer. Voraussetzung ist bei den meisten Anbietern eine saubere Schufa. Aber einfach die erstbeste Kreditkarte zu nehmen, ist nicht sinnvoll, denn ein Vergleich der verschiedenen Anbieter lohnt sich durchaus.

Denn nicht jede Kreditkarte ist ohne Kosten im Ausland verbunden. Gut ist aber, dass bei den meisten Kreditkarten keine AuslandseinsatzgebĂŒhr erhoben wird und auch die BargeldabhebungsgebĂŒhr entfĂ€llt oft. Hier rate ich dazu, den Blick in die Details zu werfen.

Manche Kreditkarten sind nur EU-weit kostenlos, erheben aber etwa eine FremdwĂ€hrungsgebĂŒhr außerhalb der Eurozone. Alles in Allem kann ich aber sagen: Kreditkarten bieten gegenĂŒber normaler EC-Karten im Ausland viele Vorteile und sind normalerweise gĂŒnstiger.

Video: So zahlen wir im Ausland mit Kreditkarte und Debitkarte ohne GebĂŒhren | YourTravel.TV

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Kreditkarten kann ich besonders empfehlen

Meine Empfehlung ist, zuerst auf die grundsĂ€tzliche JahresgebĂŒhr zu achten. Bei der Barclaycard Visa, der GenialCard von der Hanseatic Bank und der TF-Bank Mastercard Gold entfĂ€llt diese.

Alle drei berechnen zudem keine FremdwĂ€hrungsgebĂŒhr, also das Begleichen einer Rechnung in einer auslĂ€ndischen WĂ€hrung, beispielsweise in Dollar.

Das sogenannte Auslandseinsatzentgelt, welches etwa bei Zahlung mit EC-Karte anfÀllt, gibt es bei den genannten Kreditkartenanbietern nicht, denn die Zahlungen sind weltweit kostenlos.

ZusÀtzlich positiv ist, dass diese drei Kreditkarten in den aktuellen Tests insgesamt am besten abschneiden.

Von einem Bonus als Aktivkunde kann man bei der DKB profitieren. Hier ist die Kreditkarte aber verbunden mit einem DKB-Girokonto. Fließen pro Monat 700 Euro auf die Kreditkarte, wird man automatisch zum Aktivkunde und erhĂ€lt ein paar Extras.

So hat man bei der DKB etwa ein Anrecht auf ein Notfall-Paket bei Verlust der Karte im Ausland und nimmt am Cashback-Programm in manchen Online-Shops teil.
Da ein regelmĂ€ĂŸiger Geldeingang notwendig ist, halte ich diese Kreditkarte fĂŒr alle sinnvoll, die viel im Ausland unterwegs sind und generell oft mit Kreditkarte zahlen. Das Noftfall-Paket finde ich persönlich sehr beruhigend, falls doch einmal etwas passiert.

Reiseratgeber

Ohne Kreditkarte geht nicht viel

Wer sich viel im Ausland aufhĂ€lt kommt schnell zu dem Schluss: Mit einer Kreditkarte ist das Leben wesentlich unkomplizierter und hĂ€ufig sogar viel gĂŒnstiger als mit einer EC-Karte. Ich wĂŒrde daher jedem Reisenden raten, sich eine zuzulegen. Da bei vielen keine JahresgebĂŒhr anfĂ€llt, Bargeldabhebungen meist kostenlos sind und somit eine Kreditkarte ohne Kosten im Ausland auskommt, gibt es eigentlich keinen Grund, der dagegen spricht. Finanzielle Sicherheit weltweit – Das geht nur mit einer Kreditkarte.

Titelbild: © iStock – Farknot_Architect