Nastrowje! Auf Sightseeing Tour durch Russland [von Vladi]

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
22. April 2013 um 09:24 Uhr

Der Rote Platz in Moskau beeindruckt durch seine schiere GrösseAutor VladiRussland ist ein bombastisches Reiseziel, das mich seit jeher fasziniert hat. Nicht zuletzt wegen meiner Wurzeln. Lange musste ich warten, ehe ich mir meinen Traum von einer Rundreise durch Russland erfüllen konnte. Ich lernte die Hauptstadt Moskau kennen und besuchte auch Sankt Petersburg, die zweifelsohne zu den beeindruckendsten Städten des Landes gehört.

Moskau – Hauptstadt und schönste Metropole Russlands

Beeindruckendste und auch schönste Metropole war Moskau, die russische Hauptstadt. Die Weltstadt, die von der Moskwa durchquert wurde und für ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten bekannt war, übte schon lange eine Faszination auf mich aus, der ich mich nicht entziehen konnte. In Moskau angekommen, checkte ich zuerst in einem Hotel nahe dem Zentrum ein, um meine Russland Reise mit einer geführten Sightseeingtour zu versüßen und die architektonischen Highlights in direkter Nähe zu haben. Erster Anlaufpunkt einer Städtetour war der Rote Platz, der sowohl Wahrzeichen als auch UNESCO-Weltkulturerbestätte war. Kaum zu glauben, dass dieser beliebte Ort eine Fläche von 23.100 Quadratmetern besaß. Rundum gab es Bauwerke, die mit einer aufwendigen Gestaltung auf sich aufmerksam machten. Hauptaugenmerk lag auf der Basilius-Kathedrale, die mit ihren bunten Zwiebeltürmchen alle Blicke auf sich lenkte. Nicht weniger aufwendig gestaltet war das Historische Museum, das 1875 erbaut wurde und 4,5 Millionen Ausstellungsstücke beherbergte. In südöstlicher Richtung des Platzes lag das Auferstehungstor, das von rechteckigen Türmen gekrönt wurde. Mein Blick fiel auch auf das gigantische Warenhaus GUM, das als berühmtestes Einkaufszentrum weltweit galt. Eine Shoppingtour war für mich ein absolutes Muss, um durch die Geschäfte im Innern des Bauwerkes zu schlendern, das eine Gesamtfläche von 35.000 Quadratmetern besaß. Ich wollte Moskau jedoch auf keinen Fall verlassen, ohne den Kreml, das bedeutungsvollste Bauwerk Moskaus, zu Gesicht zu bekommen. Die 2,2 Kilometer lange Festungsmauer und ihre 20 imposanten Wachtürme hinterließen bei mir einen bleibenden Eindruck.

St. Petersburg – ein unglaubliches Reiseziel

Ich kann Urlaubern, die nach Russland kommen, die Stadt St. Petersburg empfehlen, die sich im Norden am Finnischen Meerbusen befindet. St. Petersburg erfreute sich bei Anhängern wertvoller Kunstgegenstände großer Beliebtheit, da sich in der Stadt die Eremitage befand. Dieses Gebäude wollte ich unbedingt kennenlernen, da hier 60.000 Exponate in über 350 Sälen ausgestellt waren. Da ich ein Fan aufsehenerregender Kirchen war, beeindruckte mich auch der Anblick der Auferstehungskirche, die der Moskauer Basilius-Kathedrale äußerst ähnlich sah. Das Zentrum der Stadt wurde von der Peter-und-Paul-Festung umschlossen und durch die Peter-und-Paul-Kathedrale gekrönt. Meine Russland Reise wollte ich mit einem Besuch des Katharinenparks abschließen, der für seinen großzügigen Palast und das Bernsteinzimmer weltweit bekannt war.

Russland – Magie pur

Wer nach Russland kommt und die reizvollen Städte kennengelernt hat, wir nachempfinden können, dass meine Erlebnisse kaum in Worte gefasst werden können. Der Kreml und die Highlights des Roten Platzes machen Moskau zu einer der beeindruckendsten Metropolen der Welt. Die Nähe zur Ostsee und die faszinierenden Bauwerke von St. Petersburg waren für mich ebenso interessant, sodass ich dieses atemberaubende Land garantiert ein zweites Mal besuchen werde.

Bildquelle: © marcos81 – Fotolia.com